Luftreiniger Comedes LR 700

Comedes LR 700

Comedes LR 700
9.24

Filterqualität

10/10

    Ausstattung

    9/10

      Lautstärke

      9/10

        Stromverbrauch

        9/10

          Preis

          10/10

            Vorteile

            • - gute Filter
            • - Preis
            • - gute Sensoren
            • - günstige Ersatzfilter
            • - tolles Display

            Nachteile

            • - Stromverbrauch

            comedes LR 700Der Comedes LR 700 belegt in unserem Luftreiniger Test Platz 2 hinter dem Philips AC4072. In unserem Testbericht gehen wir genauer auf die Qualitäten dieser günstigeren Alternative zum Philips Spitzenmodell ein!

            Filtersystem des Comedes LR 700

            Zentrales Bauteil des LR 700 ist natürlich das Filtersystem. Dieses ist bei dem Spitzenmodell von Comedes großzügig dimensioniert.
            Die verschiedenen Filter des Comedes LR 700:

            • Nylon-Vorfilter
            • Titanoxid-Filter
            • HEPA-Filter
            • Aktivkohle-Filter

            Damit ist der Comedes gut für den Einsatz in einem Allergiker-Haushalt geeignet und verfügt über eine Leistung die in unserem Test für ihr Limit bei 50m² Raumgröße erreicht hat!
            Ein wirklich hervorragender Wert, der in unserem Test nur knapp vom Spitzenmodell der Marke Philips geschlagen wurde.

            Außerdem verzichtet auch der Comedes LR 700 auf die Bildung von Ozon zur Geruchsbindung. Ein Merkmal, das ihn ebenfalls als Gerät der Oberklasse ausweist. Der LR 700 ist in unserem Test auch ohne dieses gesundheitsschädliche Gas gut mit Gerüchen klar gekommen.

            Ausstattung und Funktionen des LR 700

            Der Comedes LR 700 kommt mit einem reichen Paket an Funktionen und Ausstattung!

            Intelligente Sensorsteuerung

            Als besonderes Highlight muss man an diesem Punkt die wirklich außergewöhnlich gute Sensortechnik nennen die der deutsche Hersteller hier verbaut hat.
            Hierbei wurde auf einen Sensor zur Geruchserkennung (VOC-Sensor) und einen Sensor zur Partikelerkennung gesetzt.
            Der VOC-Sensor (Volatile Organic Compounds) arbeitet mit einem Zinndioxid-Halbleiter mit dem flüchtige Stoffe in der Luft registriert werden können. So können effektiv Gerüche in der Raumluft erkannt und gezielt ausgefiltert werden.
            Der Partikelsensor hingegen ermittelt die Partikelkonzentration in der Raumluft mit Hilfe einer Licht-Reflexionstechnik. Hierzu gehören beispielsweise schädliche Stoffe wie Feinstaub.
            Die ermittelten Werte werden dann im Automatikmodus genutzt um das Gerät optimal auf die Bedingungen in der Raumluft anzupassen. So wird die Luft nicht nur optimal gereinigt sondern auch die Filter geschont und der Stromverbrauch gesenkt!

            Der Status des Raumklimas wird vorne auf dem Gerät auf einem LED-Display angezeigt. Dieses ist sehr gut ablesbar. Im Nachtmodus schaltet sich dieses dann nach einiger Zeit bis auf eine LED komplett ab um nicht störend zu wirken.

            Einstellmöglichkeiten

            Der Comedes lässt sich bei Bedarf manuell in verschiedenen Abstufungen einstellen. Wir empfehlen allerdings den Automatikmodus zu wählen. Dieser nutzt die Stärke des LR 700, die Sensorsteuerung, sehr gut aus!
            Außerdem verfügt der Comedes LR700 über einen programmierbaren Timer mit Ein- und Abschaltautomatik. Gegebenenfalls eine nützlich Funktion. Wir haben sie allerdings beim Test des LR 700 nicht benötigt!
            Zur Einstellung an sich hat Comedes eine Fernbedienung beigelegt.

             

            Filter-Verschleiß

            Laut Käuferaussagen ist ein Filterwechsel alle 4-9 Monate fällig. Das ist leider kein Spitzenwert, aber auch nicht schlecht.
            Grundsätzlich hängt die Filterverschmutzung natürlich immer von der Luftqualität ab. In einem comedes luftreinigerRaucherhaushalt ist natürlich damit zu rechnen, dass ein Filter schon nach vier Monaten gewechselt werden muss.

            Wie erkenne ich wann ein Filterwechsel ansteht?

            Der Comedes LR 700 erkennt mithilfe seiner ausgefeilten Sensortechnik selbstständig wann ein Filterwechsel an der Zeit ist und meldet dies dem Benutzer rechtzeitig.

            Was kostet ein Ersatzfilter?

            Die Kosten für einen Ersatzfilter liegen mit knapp 40€ auf Amazon im Mittelfeld und sind damit gut zu verschmerzen.

             

            Stromverbrauch und Geräuschentwicklung

            Auch der Stromverbauch ist natürlich von der Beanspruchung des Luftreinigers abhängig!
            In den drei manuell wählbaren Laststufen variieren die Verbrauchswerte in unserem Test von 26-73 Watt. Das sind insgesamt recht ordentliche Werte.
            Auch hier wollen wir noch einmal anmerken, dass sich der Energieverbrauch mit der Verwendung des Automatikmodus optimieren lässt!

            Beim Thema Geräuschentwicklung bewegte der Comedes LR 700 sich in unserem Test je nach Laststufe in einem Rahmen von 40-55dB. Somit ist er vorallem in den niedrigeren Laststufen gut für den Nacht und Schlafzimmerbetrieb geeignet und hat uns beim Schlafen nicht gestört!

            Design

            Das Design des Comedes konnte sich in unserem Test gut in unsere Räumlichkeiten einpassen.

            Fazit

            Der Comedes LR700 ist in unseren Augen eine wirklich gute Wahl für jeden der einen günstigen Oberklasse-Luftreiniger sucht!
            Der LR 700 überzeugt mit einem sehr soliden Filtersystem und toller Sensortechnik.
            Auch die Anwender kann der Comedes überzeugen, was eine Spitzenbewertung von 4,5/5 Sternen bei Amazon beweist. Die Investiton von 299€ für eine deutlich bessere Luftqualität bereut also anscheinend niemand wirklich!

            Hinterlasse einen Kommentar


            *